U17 unterliegt im Penalytschießen der SG Türkheim/Wörishofen

Nach erneuter langer coronabedingter Pause war die SG ECDC Memmingen / VfE Ulm/Neu-Ulm zu Gast bei der Spielgemeinschaft Türkheim/Buchloe.

In einer sehr laufintensiven und ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Die Indians hatten nur wenig später die Chance auf den Ausgleich welche auch prompt genutzt wurde. Maxi Stumpf nutzte einen Fehlpass der Gastgeber und verwandelte nach einem Alleingang mit dem bekannten „feinen Händchen“ zum 1:1 Ausgleich.

Der zweite Abschnitt begann genauso ausgeglichen wir der Erste. Beide Teams kamen zu Chancen welche durch die Goalies allesamt entschärft wurden. Es waren wieder die Gastgeber, die in der 33. Minute die erneute Führung markieren konnten.  Nur eine Minute später klingelte es erneut im Tor der Indians. 3:1 stand es nun, was die Aufgabe in der Fremde ungleich schwerer machte. Die passende Antwort lies aber nicht lange auf sich warten. Maxi Stumpf nutze frei stehend im Slot einen Abpraller und netzte zum 3:2 ein. Mit der knappen Führung der Gastgeber ging es in die zweite Pause.

Der letzte Abschnitt musste die Entscheidung bringen. Die Indians nun gewillt das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen, drängten auf den nächsten Treffer. Die Bemühungen wurden auch prompt belohnt als Jonas Wegele auf Zuspiel von Jonathan Stöferle den nicht unverdienten 3:3 Ausgleich markierte. Weitere Treffer sollten trotz aller Versuche nicht mehr fallen, so dass das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden musste. Hier waren die Gastgeber mit dem einzigen Treffer erfolgreich.

Der Spielgemeinschaft der Mau und Donaustädter muss man trotz des unbefriedigenden Ergebnisses Respekt zollen. Wurde trotz eines ständigen Rückstands nie aufgegeben und um jede Scheibe gekämpft.

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email