U20: EA Schongau/Lechbruck -ECDC 5:4 (0:2/1:3/4:1)

EA Schongau/Lechbruck- ECDC Memmingen 5:4 (0:1/1:3/4:1)

Nach einer 1:4 Führung gibt man das Spiel noch aus der Hand.

Mit einer unerwarteten 5:4 Niederlage kehrten unsere Jungs aus Schongau zurück.
Dass ein Eishockeyspiel halt mal 60 Minuten geht, musste unsere U-20 am Samstag bei der EA Schongau/Lechbruck spüren.
Anfangs lief alles nach Plan und man konnte sogar eine seltsam begründete 5 + Spieldauer Disziplinarstrafe von Paul Felsch überstehen. In Unterzahl konnte man sogar durch Lukas Fünfgeld mit 0:1 in Führung gehen. So ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel konnte man großteils da weitermachen, wo man im ersten Drittel aufgehört hat und das ganze auch in Tore durch Fredi Schwarz,Philipp Maurer und Basti Fastner umwandeln. So ging es mit einer 1:3 Führung in die zweite Pause.

Dass ein Spiel dann doch über ganze 60 Minuten geht, musste man dann spüren. Wie ausgewechselt kam die EA Schongau /Lechbruck aus der Kabine. Und so konnte man erleben, wie sie das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen konnten und doch noch mit 5:4 gewinnen konnten.

Schade für die Jungs des ECDC, denn am Freitag geht es gleich gegen den aktuellen Tabellenführer weiter.

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email