U20: ECDC – SG ERSC Ottobrunn 9:3

Meisterschaftsspiel der Landesliga Gruppe 1

Young Indians Memmingen – SG ERSC Ottobrunn

Zum zweiten Aufeinandertreffen hatte man es am heutigen Freitag wieder mit dem ERSC Ottobrunn zu tun. Beim ersten Spiel in Ottobrunn war es eine klare Sache für die Indians aus Memmingen. Mit 3 Punkten und 8-1 Toren kam man aus Ottobrunn zurück.

Neues Spiel, neues Glück; den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das waren wiedermal die Worte in der Kabine.

So ging es dann auch gleich ins 1. Drittel. Die Young Indians legten gleich los wie die Feuerwehr, und schnürten die Gäste gleich im eigenen Drittel ein und schossen aus allen Lagen. Aber der Puck wollte den Weg ins Tor einfach nicht finden.

So gelang es dann auch dem ERSC durch einen eigentlich harmlosen Angriff in Führung zu gehen.

Jetzt wurde das Tempo erst recht erhöht und die Gegner somit unter Druck gesetzt. In der 16. Spielminute versenkte dann Vitus Wagner den Puck auf Zuspiel von Franz Fastner zum 1-1 im Tor.

So stand es dann zur Pause 1-1 und nach kurzem Durchschnaufen ging es dann ins 2. Drittel. Die Jungs des ECDC wirken nun aufgeweckter und spielten die Gäste teilweise schwindelig. Alex Wirtz, Basti Wiche, Fredi Schwarz und 2x Lukas Fünfgeld bauten dann das Ergebnis auf 6-2 aus.

Im letzten Drittel setzten dann die Indians ihr Spiel fort und machten weiter Druck. Die Ottobrunner wollten nicht verstehen, dass man auf der Strafbank keine Spiele gewinnt. Einen Treffer konnten die Gäste nach einer kleinen Unaufmerksamkeit noch erzielen, doch die Memminger dominierten anschließend weiterhin das Spiel. Alex Wirtz und Basti Wiche erhöhten dann auf 8-3. Den Schlusspunkt machte dann nochmal Alex Wirtz mit seinem 3. Treffer zum verdienten 9-3 Endstand.

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email