Energieleistung der U17 wird mit Sieg belohnt

Nach langen 11 Monaten Pause startete die neu formierte U17 Spielgemeinschaft des ECDC Memmingen und dem VfE Ulm/Neu-Ulm in die Meisterschaft 21/22.

Zu Gast am heimischen Hühnerberg war der EV Lindau gegen den unsere U17 auch in der Vorbereitung zwei mal angetreten ist. In beiden Vorbereitungsspielen zogen die Indians deutlich den Kürzeren. Am vergangenen Sonntag Abend sollte es jedoch anders kommen.

Mit einer wahren Energieleistung, Kampf und Leidenschaft konnte die SG die Punkte in der Maustadt behalten.

In den ersten Minuten beschnupperten sich beide Mannschaften ehe der EV Lindau in der 8. Minute die kurzzeitige Führung markieren konnte. Die SG hatte knapp 40 Sekunden später durch Adrian Groß die passende Antwort und glich zum 1:1 aus.  Im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts erspielten sich die Teams auf beiden Seiten Chancen welche durch die Goalies alle pariert wurden.

Im Mittelabschnitt erspielten sich die Hausherren ein leichtes Übergewicht. Doch Tore waren Mangelware. Entweder war das Gestänge, die Verteidiger oder der Goalie im Weg. Somit ging es beim Spielstand von 1:1 zum zweiten Pausentee.

Der letzte Abschnitt sollte also die Partie entscheiden. Die Gäste vom Bodensee schienen der Gegenwehr doch etwas überrascht. Erneut waren es die Indianer die tonangebend waren. In der 43. Minute fiel der nicht ganz unverdiente Führungstreffer für unsere SG. Jonas Wegele drückte aus dem Getümmel heraus die Scheibe hinter die rote Linie zum 2:1. In Minute 51 klingelte es erneut im Tor der Islanders. Moritz Bosler versenkte das Hartgummi mit einem Schlenzer von der blauen Linie zur 3:1 Führung. Lindau stemmte sich nun gegen die drohende Niederlage doch alle Bemühungen verpufften. Erneut war es Jonas Wegele der die Weichen nun endgültig auf Heimsieg stellen sollte und in der 57. Minute das 4:1 markierte. Lindau gab sich jedoch nicht auf und verkürzte durch einen Doppelschlag in der 59. Minute auf 4:3. Ihnen lief aber wortwörtlich die Zeit davon und die Indians konnten die letzten Sekunden ohne weiteren Gegentreffer herunterspielen und die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison eintüten.

Unsere Genesungswünsche gehen an die verletzten Spieler aus Memmingen und Ulm.

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email